Welche Aktion fahre ich jetzt gerade?

Die schlechte Nachricht: Es gibt nicht DAS Patentrezept für DIE richtige Verkaufs- oder Marketingaktion!

Die GUTE hinterher: Es kommt auf DICH und Deinen Betrieb an.
Eine Etage tiefer: Worauf genau?

Zum einen auf Deine aktuelle Situation und Bedarf: zum Beispiel junger Betrieb und Aufbau eines gesunden Kundenstamms und Vertriebspartner. Und auf Deine Persönlichkeit bzw. die der weiteren „Macher“ hinter dem herrlichen Wein und die Art Deine Kundschaft.
Neben Deinem Einfluss als „Genuss-Werker“ zeigst Du Werte und Deine Einstellungen schimmern durch, Dein Charakter und Favels oder Marotten können sichtbar werden, nicht schlimm. Denn das macht Dich greifbar und nahbar. Wunderbar! Nur stehe dazu und mach was draus.

Stelle Dir einfach ein paar Fragen für mehr Klarheit und Zugkraft:

a) Wie grenze ich mich mit meinen Produkten und Arbeitsweise von der
Konkurrenz ab?

b) Wer bin ich, mein Team und mein Betrieb (Philosophie)?

c) Wo erreiche ich meine Kunden oder Interessenten aktuell?

d) Welches Medium macht mir Spaß? Denn dann bringe ich eine
    bessere Wirkung oder Denglisch Performance auf die Straße.

Wichtig ist definitiv: Bleib Dir und der Philosophie Deines Weingutes bzw. Deiner Genusswerkstatt treu, denn Nachahmung kommt nie gut an und macht Dich zur Kopie.

Bring Deine eigene Farbe, Deine persönliche Note rein. Hab den Mut.
Es wird belohnt. Egal, ob Du dabei konzeptionell mit Deiner Aktivität an

1. Dein kreatives Verkostungskonzept

2. Deinen Podcast oder Talkrunde rund um Deine Weine

3. Die Paarung Deines individuellen (Wein)Angebots mit einem
    komplementären Partnerangebot

4. Deine Geschichte oder Beitrag auf Deiner Website oder Social Media

denkst.

Zauber den Geschmack in Gedanken und schließlich über Dein Produkt Deinen Zuschauern, Interessenten und Kunden auf die Zunge. Im Kopf kann es schon Musik sein: Am Gaumen ein besonderes Konzert.

Jaaa, zeig Dich. Aktuell vielleicht eher digital oder wie es so schön heißt „Corona-konform. Schmunzel.

Es gibt so viele Formen der Kommunikation, damit Persönlichkeit zu zeigen und damit Verbindungen und Beziehungen aufzubauen – im positiven Sinne: Finde Deinen Ton, Ausdrucksweise und Botschaften – die passenden Weingenießer werden folgen und gebannt Deinen Geschichten, Austausch und Know how neugierig lauschen. Mach Dich auf was gefasst.

Und last but not least: lebe „Deine Welt“ bewusst durch Deine Führung und Prozesse am und ab Weingut/Betrieb. Es strahlt wie die Sonne vom Himmel und ist wert-voller Teil Deines Verkaufs: Kunden und Neulingen gegenüber.
Uuund, „man“ wird sich zu Dir erzählen: Stichwort Weiterempfehlung. Das ist nicht zu unterschätzen, bei den Verbrauchern und auch in der Gastronomie. Man spricht übereinander – „schlimmer“ als die Nachbarschaft. Und das kannst Du zu Deinem Vorteil nutzen und strahlen.

SUMMASUMMARUM

Allem in allem macht Dir und Deiner (Neu)Kundschaft Laune, nimm sie mit auf eine Reise zu Dir und Deinen außergewöhnlichen Produkten und die Quelle für eine wunderbare Freundschaft ist geöffnet.

Mehr MUT tut gut – lieber Weinkünstler, liebe Weinpassionistin.

Es wird Dir gelingen!
Herzlich Deine Eva
mit Stadt-Land-Genuss